Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

1. Startfest Düsseldorf, 12. März 2018

Kinderliedermacher Reinhard Horn sorgt mit dem neuen Tour-Song auf dem Startfest für Stimmung! Foto: Heike Fischer / LVR
Kinderliedermacher Reinhard Horn sorgt mit dem neuen Tour-Song auf dem Startfest für Stimmung! Foto: Heike Fischer / LVR

Feierlicher Startschuss: Das Eröffnungsfest der „Tour der Begegnung“ 2018 fand am 12. März am Landtag Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf statt. Das bedeutet, ab sofort sind rund 3.000 Schülerinnen und Schüler aus 18 LVR-Förderschulen und 25 allgemeinen Schulen gemeinsam im Rheinland unterwegs. Mit Handbikes, Tandems, Rollschuhen und zu Fuß stellen sie sich der sportlichen Herausforderung eines gemeinsamen Laufs.

Der Start im Landtag war festlich: Etwa 160 Kinder aus Düsseldorf und Umgebung hatten sich auf den Weg zum Landtag NRW gemacht, wo sie von André Kuper, dem Präsidenten des Landtags, begrüßt wurden. Der Präsident sagte: „Ich freue mich sehr, dass der Start für die ‚Tour der Begegnung‘ am Landtag, dem Haus der Demokratie, fällt. Euer Engagement ist beeindruckend. Gemeinsam zeigt ihr den Menschen – auch uns Erwachsenen –, dass wir aufeinander zugehen müssen und nur gemeinsam stark sind. Mit diesem Zeichen der Begegnung kann es uns gelingen, das Thema Inklusion wirklich in die Köpfe und Herzen der Menschen zu tragen.“

Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland, sagte: „Inklusion bedeutet, gleichberechtigt und in Respekt miteinander zu leben. Dies gilt für Jung und Alt! Ihr alle zeigt uns heute, wie es geht.“ Ulrike Lubek, Direktorin des LVR, erklärte, warum der LVR die „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!“ veranstaltet: „Kinder mit und ohne Behinderung sollen zusammen einen spannenden Tag verbringen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand ein Handicap hat. Denn wir alle können etwas richtig gut oder eben auch nicht! Das ist bei mir genauso wie bei euch! Jede und jeder von uns ist eben etwas ganz Besonderes – und das ist auch gut so!“

Impressionen des Startfests "Tour der Begegnung" 2018 im Düsseldorfer Landtag (Bilder: Heike Fischer / LVR)

Auch Birgitta Radermacher, Regierungspräsidentin in Düsseldorf, und Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, nahmen an der Begrüßung auf der Bühne teil. Zudem gab es eine prominente Überraschung: Frank-Walter Steinmeier war am 12. März zu Besuch im Landtag in Düsseldorf. Spontan entschied er sich an jenem Tag, die Kinder höchstpersönlich im Plenarsaal zu begrüßen. Die Mädchen und Jungen lauschten ihm neugierig – hatten sie doch die unerwartete Möglichkeit, den Bundespräsidenten direkt vor Ort zu erleben, anstatt seine Worte wie sonst im Fernsehen zu verfolgen.

Im Anschluss an die Begrüßung gab es ein buntes Programm mit Bewegungs- und Spielangeboten, einem Rundgang durch den Landtag und Live-Musik von dem Kinderliedermacher Reinhard Horn, der erstmals den neuen „Tour-Song“ vorstellte. Für gute Stimmung sorgte wie immer auch Mitmän, der blau-plüschige und bei Kindern sehr beliebte LVR-Inklusionsbotschafter.